Beiträge

Der Verkauf eines Unternehmens ist in der Regel eine einmalige und besondere Situation für einen Firmeninhaber. Die Entscheidungsfindung bis zur tatsächlichen Verkaufsentscheidung ist oft auch geprägt von emotionalen Einflüssen. Außerdem ist ein Unternehmensverkauf ein komplexer Transaktionsprozess, der für den Laien manche schwer erkennbare Risiken birgt.

Dabei sind die Anlässe eines Unternehmensverkaufs durchaus vielfältig: Nachfolgeregelungen, Zentralisierungstendenzen, die Lebensplanung des Inhabers sind nur einige Beispiele.

AVANDIL hat sich darauf spezialisiert, den Verkaufsprozess für Klein- und Mittelstand überschaubar und transparent zu strukturieren. Dazu gehört vor allem, geeignete potentielle Käufer zu finden und den Verkaufsprozess bis zum Abschluss professionell zu begleiten.

Deswegen haben wir den Transaktionsprozess in drei Phasen gegliedert: Optimierung, Vermarktung und Zusammenführung.

Die Phase der Optimierung beginnt mit der individuellen Verkaufschancenanalyse. In einem ausführlichen Erstgespräch mit dem Inhaber, werden seine Nachfolgevorstellungen präzisiert. Zu diesem Gespräch gehört auch die Betrachtung des Geschäftsmodells, Prüfung von Nachhaltigkeit und Alleinstellungsmerkmalen, und die Untersuchung der Kunden-, Personal- und Wettbewerbsstruktur. Der Transaktionsberater analysiert die finanzielle Situation des Unternehmens und die Wertschöpfung. Stehen die Chancen für einen Unternehmensverkauf gut, übernimmt ein Projekt-Team die weitere Arbeit.

Neutrale Gutachter ermitteln den Wert des Unternehmens, Experten prüfen bei Bedarf Wirtschafts- und Rechtsfragen. Im Ergebnis erstellt das Projekt-Team die anonymisierten Verkaufsunterlagen. Werden diese Unterlagen vom Verkäufer frei gegeben, beginnt die Vermarktung.

Entscheidend für die Vermarktungsphase ist die präzise Ausarbeitung der Vermarktungsstrategie. Diese Strategie ist genau auf Ihre Vorstellungen abgestimmt, bezieht bestimmte Käufergruppen ein und schließt nicht erfolgversprechende Zielgruppen aus. In dieser Phase arbeitet das Projekt-Team an der Selektion von qualifizierten Käufern in der betreffenden Branche und weit darüber hinaus. So findet das Team Interessenten, die bei einem zu starken Fokus verborgen geblieben wären. Der Projektleiter selektiert die größtmögliche Anzahl von Käufern aus der Kombination aller Recherche-Ergebnisse.